Nahaufnahme eines Konservenglasdeckels. Foto: Stephan Hartmann

Podcast #011 Muss Kirche wie bei Oma schmecken?

Ist Kirche immer konservativ? Betrachtet man die Entwicklung nach dem Zweiten Weltkrieg, sieht es für manchen so aus,  als ob Kirchen sich immer wieder über gesellschaftlichen Entwicklungen beschweren und den Verfall von Werten bemängeln. Und dann, nach einer Zeit des Meckerns, laufen sie den Veränderungen hinterher. Das lässt sich z.B. bei der Gleichberechtigung von Frauen, Schwulen und Lesben beobachten. Und so taucht mitunter der Gedanke auf, ob es nicht nur eine Frage der Zeit ist, bis christliche Werte sich vollständig aufgelöst haben. In dieser Podcastfolge überlegen wir, ob das Adjektiv “christlich” mit “konservativ” gleichzusetzen ist, ob christlicher Glaube progressives Potential in sich trägt und ob neben einem “Entweder Oder” auch noch andere Bewertungen zutreffen und hilfreich sind.

Weiterlesen

U-Bahnstation in Hamburg bei Nacht Foto: Stephan Hartmann

Liebe und der Sinn des Lebens. Über den Roman “Herr Sturm und die Farbe des Windes” von Jens Böttcher.

Ich hatte mal einen Traum. Darin fühlte es sich so an, als ob ich gleich mein ganzes Leben verstehen würde. Verschiedene Teile fügten sich nach und nach zu einem großen Ganzen zusammen. Es war, ein bisschen wie beim Zusammenbauen eines Ikeamöbels, nur ohne Aufbauanleitung und ohne Bild, wie es am Ende aussehen soll. Einzelstück an Einzelstück wurde aneinandergesetzt. Dabei hatte ich das Gefühl, dass ich gleich den großen Sinn und Alles verstehen würde. Dann wachte ich auf. Nun habe ich ein Buch gelesen, bei dem ich mich an diesen Traum erinnert fühlte. “Herr Sturm und die Farbe des Windes” von Jens Böttcher wirkt wie ein Versuch etwas Großes, Unfassbares zu erklären mit Tiefe und Geheimnis.

Weiterlesen

Podcast #009 Islam zu Weihnachten, Berliner Moscheen zum Anschauen, Koran, Bibel und Jesus, Herr Sturm und die Volksbühne.

Wir reden über aktuelle Umwälzungen und die Geschichte des Islam in Berlin. Zwei Berliner Moscheen empfehlen wir zum Besuch. Jana erzählt, was sie über Jesus im Koran in Erfahrung gebracht hat. Dem Gegenüber stellen wir, was wir von Jesus im Neuen Testament wissen. Am Ende geben Jana und Stephan noch zwei Empfehlungen für die weihnachtliche Geschenkliste ab. Die Folge ist definitiv als Begleiter fürs Plätzchenbacken oder Tannenbaumschmücken geeignet. Aber auch noch danach hörenswert.

Weiterlesen

Laub auf einem Gehsteig

Podcast #008 Hoffnung im Herbst. Fairtrade-Köpenick und die UN, Berliner Atombunker und der Frieden, Mitgefühl und Meltingpot

Zukunft und Vergangenheit sind die großen Themen die uns in der achten Folge umtreiben. Wir reden über lokale Umsetzung und Auswirkungen von großer Weltpolitik. Die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN und ihre Umsetzung in Berlin-Treptow Köpenick kommen zu Sprache, Stephan erzählt von Angst im Bunker und seinem Besuch im Museum „The Story of Berlin“, Dietmar berichtet vom Progromgedenken am 9. November. Dabei kommen wir auf die Fragen von Angst und Hoffnung zu sprechen und wovon wir unser Handeln leiten lassen wollen. Am Ende finden sich zwei Kulturtipps, die man auch gerne als Geschenkempfehlung verstehen kann.

Weiterlesen

Podcast #007 Wahrheit gegen Liebe?

„Das ist schon spannend, dass gerade dann, wenn man alles richtig machen will, man in der großen Gefahr steht, sehr lieblos zu reagieren.“ (Dietmar)

Folge sieben ist eine Fortsetzung von Folge sechs. Wir wühlen uns ein bisschen durch die christliche Perspektive, die Homosexualität für Sünde hält. Am Ende fragen wir uns, warum Christen sich immer mal wieder nicht fürs Mitgefühl, sondern eher für die Einhaltung von Moralvorstellungen einsetzen, die anderen Menschen das Leben schwer machen. Am Ende sagt Stephan sowas wie:  „Gott kann viel aushalten. Der steht über den Dingen. Aber die Menschen um mich, die sind genauso verletzlich wie ich.“ Und er meint, das hätte schon Jesus so in etwa gesagt.

Weiterlesen